A2A erweitert den Zugang zu seinem Ladenetzwerk durch den Beitritt zur Hubject Roaming-Plattform intercharge

5 Minuten Lesezeit ・

20. September 2022

Freigabe zum Download

Die Zusammenarbeit zwischen A2A und Hubject ermöglicht den Nutzern von rund 500 Elektromobilitätsdienstleistern (EMP) den Zugang zur paneuropäischen Ladeinfrastruktur über eRoaming durch intercharge und vereinfacht das Ladeerlebnis für europäische Bürger an A2A-Ladestationen.

Berlin, 19. September 2022: A2A hat über seine Tochtergesellschaft A2A E-Mobility eine Vereinbarung mit Hubject, dem weltweit führenden Anbieter von eRoaming-Diensten im Bereich der Elektromobilität, unterzeichnet. Ihr gemeinsames Ziel ist es, die Interoperabilität von Ladestationen und Elektrofahrzeugen für Fahrer in ganz Europa zu erhöhen, die Standards für das Laden von Elektrofahrzeugen zu verbessern und die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen in ganz Europa zu fördern.  

Christian Hahn, CEO von Hubject, erklärt: "Ein nahtloses und bequemes Ladeerlebnis ist der Schlüssel zur Akzeptanz von Elektrofahrzeugen. Wir sind überzeugt, dass unsere Zusammenarbeit mit A2A eMobilität in Italien voranbringen wird. Als starke Tourismusregion wird sich dies über die Grenzen des Landes hinaus auf den Rest Europas auswirken und uns unserem gemeinsamen Ziel einen Schritt näher bringen: einer nachhaltigen Zukunft der Mobilität weltweit.

Durch den Beitritt zum intercharge-Netzwerk von Hubject bestätigt A2A, dass seine Ladestationen jedem eMobilität -Dienstleister und dessen Kunden offen stehen. Das intercharge-Netzwerk ist das weltweit größte EV-Ladenetzwerk für Elektrofahrzeuge und verbindet CPO-Netzwerke, die über 400.000 Ladepunkte umfassen. Mit mehr als 1.000 B2B-Partnern in 52 Ländern und auf vier Kontinenten ist Hubject ein starker strategischer Partner für A2A.  

A2A ist nun in der Lage, allen E-Autofahrern die besten Ladedienste zu gleichen Bedingungen anzubieten: Die in das Intercharge-Netzwerk integrierten Zugangs-, Reservierungs- und Direktbezahlungsfunktionen gewährleisten maximalen Komfort und reibungslose Abläufe für E-Autofahrer auf ihrem Weg durch Italien.  

Die Vereinbarung mit Hubject ist Teil des Geschäftsplans 2030 von A2A zur Förderung der Dekarbonisierung durch Investitionen in die Elektromobilitätsbranche. Wie in dem Plan vorgesehen, wird A2A E-Mobility landesweit 24.000 neue Ladestationen für Elektrofahrzeuge installieren und damit Investitionen in Höhe von 300 Millionen Euro auslösen.

Über A2A E-Mobility: 

A2A verbessert die Lebensqualität von Privatpersonen und Unternehmen, indem es ihnen wichtige Dienstleistungen anbietet, die sich durch höchste Qualitäts- und Effizienzstandards auszeichnen. Eine dieser Dienstleistungen ist die Entwicklung von Ladeinfrastrukturen für eMobilität . Im Bereich der Elektrifizierung des Verkehrs wollen wir ein Bezugspunkt und ein idealer Partner für Carsharing-Unternehmen, Unternehmen, Automobilhersteller und öffentliche Einrichtungen werden. Durch den Aufbau und das Management von Ladestationen sowie die Entwicklung und Optimierung von Ladediensten leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Elektrifizierung der Mobilität. Seit 2010 baut A2A E-Mobility ein Netz von Elektroladestationen für zwei-, drei- und vierrädrige Fahrzeuge auf, die zu 100 % mit erneuerbarer Energie betrieben werden. Heute verfügt das Netz über insgesamt 850 Ladepunkte, die sich hauptsächlich in der Lombardei und in der Region Friaul-Julisch Venetien befinden. A2A E-Mobility betreibt auch einen Ladedienst für Privat- und Firmenkunden, der über digitale Plattformen (Apps und Portale) den Zugang zu einem landesweiten Netz von Ladeinfrastrukturen ermöglicht, wobei die Nutzer ihre Zahlungsmethode auswählen und speichern und sich für eine Abrechnung nach Aufwand oder einen monatlichen Plan entscheiden können.

Über Hubject: 

Hubject vereinfacht das Laden von Elektrofahrzeugen. Mit seiner eRoaming-Plattform intercharge verbindet der Spezialist der eMobiliät Charge Point Operators (CPOs) und eMobility Service Providers (EMPs) und ermöglicht so einen standardisierten, netzunabhängigen Zugang zur Ladeinfrastruktur. Mit über 300.000 angeschlossenen Ladepunkten und mehr als 1000 B2B-Partnern in 52 Ländern und auf vier Kontinenten hat Hubject durch die Verknüpfung verschiedener CPO-Netzwerke das weltweit größte anbieterübergreifende Ladenetzwerk für Elektrofahrzeuge geschaffen. Darüber hinaus ist Hubject ein zuverlässiger Beratungspartner im Markt der eMobiliät und berät Automobilhersteller, Ladeanbieter und andere Unternehmen, die Dienste im Bereich der eMobiliät einführen oder Plug&Charge nach ISO 15118 implementieren möchten. Hubject fördert die eMobilität und deren Weiterentwicklung weltweit. Hubject wurde 2012 gegründet und ist ein Gemeinschaftsunternehmen der BMW Group, Bosch, Mercedes-Benz, EnBW, Enel X, E.ON, Siemens und der Volkswagen Gruppe. Hubjects Hauptsitz ist in Berlin, weitere Niederlassungen befinden sich in Los Angeles und Shanghai.

Medienkontakt:

Megan Pini

Leiterin Marketing

Hubject GmbH

+49 30 587 088 91 13

presse@hubject.com

Veröffentlicht
20. September 2022

Erhalten Sie Hubject News!

Alle Neuigkeiten der Branche
direkt in Ihrem Posteingang.

Vielen Dank! Ihr Beitrag ist eingegangen!
Ups! Beim Absenden des Formulars ist etwas schief gelaufen.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere Produkte/Dienstleistungen zu erfahren

Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren und alle Ihre Fragen zu beantworten.

Sie werden in Kürze eine Nachricht von uns erhalten und erfahren, wie Hubject Ihrem Unternehmen helfen kann zu wachsen.
Ups! Beim Absenden des Formulars ist etwas schief gelaufen.