Offenes Plug&Charge Testsystem von Hubject eingeführt

5 min lesen

November 16, 2021

Download Freigabe

San Francisco, 16. November - Hubject, die führende Interoperabilitätsplattform für eMobility, gab den Start des Open Plug&Charge Testing Systems bekannt. Dieses ermöglicht es EV-Marktteilnehmern, Zugang zu einer neutralen Testumgebung zu erhalten, um mehr Funktionen von Plug&Charge ohne jegliche geschäftliche Verpflichtung zu entdecken.

Mehrere Fahrzeughersteller, Mobilitätsanbieter und Betreiber von Ladestationen auf internationaler Ebene haben Plug&Charge bereits eingesetzt, um die Einführung kundenorientierter Ladelösungen zu fördern. Mehrere bereits produktive Implementierungen von Plug&Charge in der Praxis haben erfolgreich bewiesen, dass der offene und globale ISO 15118-Standard diese marktgetriebenen Anforderungen erfüllt.

"Wir sind offen für eine Zusammenarbeit, weil wir glauben, dass nur gemeinsame Aktivitäten einen reiferen Markt für Elektrofahrzeuge konsolidieren können. Eine unserer Prioritäten ist es, dazu beizutragen, den Markt für alle Akteure zugänglich zu machen. Nur so können wir das gemeinsame Ziel einer breiten Akzeptanz von E-Fahrzeugen erreichen, was zu einer Reduzierung der Kohlendioxidemissionen führt. Die massenhafte Einführung von E-Fahrzeugen ist jedoch nur möglich, wenn jeder E-Fahrer eine einfache und sichere Möglichkeit hat, sein Fahrzeug aufzuladen. Um diesen Prozess zu beschleunigen, haben wir beschlossen, unsere Erkenntnisse und Erfahrungen mit dem Open Plug&Charge Testing System zu teilen", sagte Christian Hahn, Hubject CEO.

Plug&Charge für EV-Fahrer

Die Fahrer von Elektroautos verwenden in der Regel eine App oder eine RFID-Karte zum Aufladen. Dieser Weg ist für die Nutzer nicht immer bequem und gewährleistet nicht immer den maximalen Datenschutz. Hier ist Plug&Charge ein Wendepunkt, da es aufgrund der direkten und verschlüsselten Kommunikation zwischen dem Fahrzeug und der Ladestation Ladevorgänge ohne Apps oder Karten ermöglicht.

Steffen Rhinow, Leiter von Plug&Charge, fügt hinzu:
"Das Open Plug&Charge Testing System gibt jedem die Möglichkeit, die neue eMobility Autorisierungsmethode über ISO 15118 zu erleben. Dies beinhaltet die Erstellung von Vertragszertifikaten, ISO 15118 Vertragsdaten, den Zugriff auf den Hubject Root Pool, die Beantragung von Vertragsinstallationen und die Ausstellung von EVSE-Leaf Zertifikaten. Es ermöglicht CPOs und MOs, Plug&Charge unabhängig von Hubjects bestehender Plug&Charge-basierter Implementierung zu implementieren. "

Der Zugang zum offenen Testsystem ist der nächste Schritt, um die Einführung von Plug&Charge und damit die Verbreitung von Elektrofahrzeugen zu beschleunigen. Bislang wird die Technologie von OEMs und CPOs stark unterstützt, und die Zahl der Partner wächst exponentiell. Die US-Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 die Hälfte aller Neufahrzeuge elektrisch zu betreiben, und der Markt für das Laden von Elektrofahrzeugen muss für diesen ehrgeizigen Plan gerüstet sein. Plug&Charge ist eine Lösung, die jedem Unternehmen zur Verfügung steht, das an seinem Geschäftswachstum, den Bedürfnissen seiner Kunden und der Masseneinführung von Elektrofahrzeugen interessiert ist.

Starten Sie jetzt mit Open Testing System

Über Hubject

Hubject vereinfacht das Aufladen von Elektrofahrzeugen. Mit seiner eRoaming-Plattform intercharge verbindet der eMobility Spezialist Charge Point Operators (CPOs) und eMobility Service Providers (EMPs), um netzunabhängig einen standardisierten Zugang zur Ladeinfrastruktur zu ermöglichen. Hubject hat das weltweit größte anbieterübergreifende Ladenetzwerk für Elektrofahrzeuge aufgebaut, indem es CPO-Netzwerke mit über 400.000 angeschlossenen Ladepunkten und mehr als 1.000 B2B-Partnern in 52 Ländern und auf vier Kontinenten verbindet. Darüber hinaus ist Hubject ein vertrauenswürdiger Beratungspartner im eMobility Markt, der Automobilhersteller, Ladeanbieter und andere EV-bezogene Unternehmen berät, die eMobility Dienste einführen oder Plug&Charge unter Verwendung von ISO 15118 implementieren möchten. Im Wesentlichen fördert Hubject eMobility und dessen Weiterentwicklung weltweit. Hubject wurde 2012 gegründet und ist ein Gemeinschaftsunternehmen der BMW Group, Bosch, Mercedes-Benz, EnBW, Enel X, E.ON, Siemens und der Volkswagen Gruppe. Der Hauptsitz von Hubject befindet sich in Berlin, Niederlassungen gibt es in Los Angeles und Shanghai.

HUBJECT- Auf dem Weg in die Zukunft.

Allgemeiner Medienkontakt: presse@hubject.com

Hubject GmbH | EUREF-Campus 22 | D-10829 Berlin | Deutschland

Daria Nasarowa

Veröffentlicht
November 16, 2021

Erhalten Sie Neuigkeiten von Hubject

Produktankündigungen, Leitfäden und eMobility-News direkt in Ihrem Posteingang.

Wir danken Ihnen! Ihre Einsendung wurde empfangen!
Ups! Beim Absenden des Formulars ist etwas schief gelaufen.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere Produkte/Dienstleistungen zu erfahren

Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren und alle Ihre Fragen zu beantworten.

Sie werden in Kürze eine Nachricht von uns erhalten und erfahren, wie Hubject Ihrem Unternehmen helfen kann zu wachsen.
Ups! Beim Absenden des Formulars ist etwas schief gelaufen.